Time-to-Market

Aufgabe

Die dominierende Anforderung an die Softwareentwicklung lautet stets: Schneller & besser liefern! Die Erarbeitung der Minimal Valuable Features ist dabei unabdingbar, und der eigentlichen Softwareentwicklung vorgelagert. Die Frage nach der Differenz zwischen zwei Releases spielt eine entscheidende Rolle bei der Planung der Qualitätssicherung und für die Bewertung der Risiken einer Installation. Und nur das Vorhandensein der Fähigkeit, Software überhaupt auszuliefern, versetzt uns in die Lage, über den konkreten Zeitbedarf nachzudenken. Diese Fähigkeit ist gegeben, wenn Build, Deployment, Update, Installation, Migration usw. reproduzierbar implementiert sind.

Lösung

Build Pipeline Eine Smart Software Factory umfaßt als erstes, unverzichtbares Subsystem eine Deployment Pipeline, minimal bestehend aus dem automatisierten Build Step. Diese stellt sicher, dass Release zentral und wiederholbar erstellt werden können.

Ausblick

Die Build Pipeline ist das zentrale Element im Subsystem „Deployment Pipeline“ der Smart Software Factory.

Überblick

Innere Qualität

mehr lesen

Qualitätssicherung

mehr lesen

Vorhersagbarkeit

mehr lesen

Wiederverwendung

mehr lesen

Prozesshomogenität

mehr lesen

Fortschrittskontrolle

mehr lesen

Time-to-Market

mehr lesen